Zentrum für Integrierte Arbeitsmarktprojekte (ZIP)

Was sind ZIP-Projekte?

Bei ZIP-Projekten handelt es sich um echte praktische Baumaßnahmen, in denen wir mit  Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes zusammenarbeiten. Die Anforderungen sind aufgrund der anspruchsvolleren Tätigkeiten höher als in der sonstigen Gemeinwohlarbeit.

Insbesondere gehören hierzu Projekte der Programme „Essener Konsens“ sowie „Essen.Neue Wege zum Wasser“:

  • DerEssener Konsensist ein bewährtes Netzwerk in Essen zur Förderung von Arbeitsmarktprojekten unter der Leitung des Oberbürgermeisters.
    Seit mehr als zwanzig Jahren arbeiten verschiedene Partner projektbezogen zusammen an sinnvollen Maßnahmen zur Beschäftigung und Qualifizierung. Die Vorhaben haben auch immer eine Erhöhung der Lebens- und Standortqualität in der Stadt Essen im Blick. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck...
  • Das Programm Essen.Neue Wege zum Wasser umfasst viele Einzelprojekte entlang der Essener Fließgewässer und strebt u.a. die Vernetzung von Grünflächen und Parks in Essen mit vielen neuen Radwegetrassen an.


Auch im Rahmen dieser Projekte stehen Ihnen unterstützende Hilfeleistungen durch sozialpädagogische Fachkräfte der ABEG zur Verfügung.

Was sind die Ziele der ZIP-Projekte?

Durch die Teilnahme werden Sie bestmöglich auf eine reguläre Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt vorbereitet. Unter den realen Arbeitsbedingungen lernen Sie erfahrungsgemäß besonders viel und nachhaltig. Der Kontakt zu Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes eröffnet Ihnen die Chance, sich frühzeitig einem möglichen Arbeitgeber zu empfehlen.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Ihr Ansprechpartner

Michael Theißing
Produktverantwortung Gemeinwohlarbeit
Tel.: 0201 88724-92
Fax: 0201 88722-30