Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt

Im April 2015 wurde durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ gem. §§ 23,44 der Bundeshaushaltsordnung und der Förderrichtlinie des BMAS in der Fassung vom 29.04.15 und der Ergänzung vom 14.12.16 aufgelegt. Das Förderprogramm läuft zunächst bis 31.12.2018.

Was ist das Ziel?

Ziel des Programms ist es, Chancen für Menschen zu schaffen, die nicht direkt auf den ersten Arbeitsmarkt Fuß fassen können.

An wen richtet sich das Angebot?

Folgende Personen zählen zur Zielgruppe:

  • Mindestens 4 Jahre im Leistungsbezug SGB II
  • Gesundheitliche Einschränkungen und/oder
  • Mindestens ein minderjähriges Kind in der Bedarfsgemeinschaft
  • Älter als 35 Jahre

Die Teilnahme an diesem Programm ist freiwillig. Interessierte Personen erhalten Zugang über  ihren Ansprechpartner beim JobCenter.

Welche Vorteile bietet das Angebot?

Zusammen mit Kooperationspartnern schaffen wir im Rahmen dieses Projektes Beschäftigungsmöglichkeiten, um die Teilnehmenden wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen. Die ABEG hat bislang 150 Stellen beim JobCenter Essen beantragt.

Die Tätigkeiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie

  • zusätzlich,
  • wettbewerbsneutral und
  • im öffentlichen Interesse sind.


Dies können z. B. Helfertätigkeiten in Parkanlagen, Hausmeisterdienste oder Unterstützung bei der Sachspendenbearbeitung sein.

Die Einsatzdauer liegt zwischen 15 und 30 Std. / Woche.

Die Vergütung der Teilnehmenden entspricht dabei der aktuellen Mindestlohnhöhe (z.Zt. 8,84 EUR / Std).

 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Ihre Ansprechpartnerin
Susanne Neugebauer
Abteilungsleitung
Tel:  0201 88722-81
Fax: 0201 88722-99