Integrationskurse für Frauen

Sprach- und Orientierungskurs inklusive Kinderbetreuung


Unser Integrationskurs wird durch Mittel des Bundesamts für Migration und Flüchtllinge gefördert. Die Förderung basiert auf §43ff Aufenthaltsgesetz (AufenthG) sowie der Integrationskurs-verordnung (IntV) und der Integrationskurstestverordnung (IntTestV).

 

An wen richtet sich das Angebot?

Das Angebot richtet sich an Frauen, die in einer angenehmen Lernumgebung ihre Sprachkenntnisse verbessern sowie die deutschen Gesetze, Politik, Kultur und Geschichte kennenlernen möchten. Berechtigte Teilnehmerinnen sind:

  • Migrantinnen mit Aufenthaltstitel
  • EU-Bürgerinnen
  • Spätaussiedlerinnen
  • Deutsche Staatsangehörige ohne ausreichende Sprachkenntnisse

Das Aufenthaltsgesetz sieht unterschiedliche Regelungen für die Teilnahme vor. Gerne informieren wir über die speziellen Möglichkeiten.

Für Empfängerinnen von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe ist die Teilnahme an diesem Integrationskurs kostenfrei. Sollte keine Befreiung möglich sein, liegt der Kostenbeitrag bei 1,95 € pro Unterrichtseinheit. Ob eine Befreiung in Frage kommt, prüfen wir gerne in einem Beratungsgespräch.

Was ist das Ziel des Kurses?

Der Integrationskurs endet mit einem Abschlusstest, der sich aus einem Sprachtest „Deutsch-Test für Zuwanderer“ und einem Wissenstest „Leben in Deutschland“ zusammensetzt. Mit dem Bestehen erhalten die Teilnehmerinnen ein „Zertifikat Integrationskurs“ zum Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse sowie der Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet.

Was ist unser Angebot?

Wir bieten im Rahmen des Integrationskurses die Möglichkeit, unter Frauen und mit einer weiblichen Sprachlehrerin zu lernen. Schwerpunkt sind:

  • Alltagsorientierung und Vermittlung von Alltagswissen
  • Frauenspezifische Themen
  • Themen aus Ihren Lebenswelten, zum Beispiel Fragen der Kindererziehung und –betreuung oder der Haushaltsführung
  • Bei Bedarf Informationen über weitere Beratungsangebote und -stellen

 

Zusätzlich bieten wir bei Bedarft für Kinder ab zwei Jahren bis zum Erreichen der Schulpflicht eine kostenfreie Kinderbetreuung an. Diese Kinderbetreuung wird von qualifizierten Betreuungskräften am Ort des Integrationskurs durchgeführt. Diese Nähe ermöglicht es den Teilnehmerinnen, ihre Betreuungsaufgabe mit der Teilnahme an diesem Kurs zu verbinden.

Wie ist der Ablauf?

Der Frauenintegrationskurs besteht aus insgesamt 1000 Unterrichtseinheiten (UE). Er setzt sich zusammen aus 3 Modulen mit Sprachunterricht (900 UE) und einem Orientierungskurs (100 UE).

  • Basissprachkurs (300 UE)
    Ziel: Erwerb des Sprachniveaus A1
  • Aufbausprachkurs A (300 UE)
    Ziel: Erwerb des Sprachniveaus A2
  • Aufbausprachkurs B (300 UE)
    Ziel: Erwerb des Sprachniveaus B1
  • Orientierungskurs (100 UE)
    Ziele: 

- Kenntnisse über das deutsche Staatswesen sowie Rechte und Pflichten als Einwohnerin
  und Staatsbürgerin
- Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
- Interkulturelle Kompetenz

Ein späterer Einstieg in die Aufbaummodule ist bei vorliegenden Sprachkenntnissen möglich.

 


Alle Informationen zu unserem Angebot haben wir für Sie in diesem Flyer zusammengefasst

 

 

 

Kommt dieses Angebot für Ihre Beratungskund(inn)en in Frage? Möchten Sie sich über Inhalte, Abläufe oder Zugangsvoraussetzungen informieren? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Kerschowski
Koordination Integrationskurse
Tel.: 0201 88 72-462