Integrationskurs für Frauen

  • in Teilzeit

  • mit Kindernotbetreuung

 

Unser Integrationskurs wird durch Mittel des Bundesamts für Migration und Flüchtllinge gefördert.

 

An wen richtet sich das Angebot?

Dieser Kurs richtet sich an

  • Migrantinnen mit Aufenthaltstitel,
  • EU-Bürgerinnen,
  • Spätaussiedlerinnen oder
  • deutsche Staatsangehörige ohne ausreichende Sprachkenntnisse


Das Aufenthaltsgesetz sieht unterschiedliche Regelungen für die Teilnahme vor. Gerne informieren wir Sie über die speziellen Möglichkeiten.

 

Was ist das Ziel des Kurses?

Mit dem Bestehen des Abschlusstests erhalten die Teilnehmerinnen ein „Zertifikat Integrationskurs“ zum Nachweis der Sprachkenntnisse sowie der Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland.

 

Was ist unser Angebot?

Die Teilnehmerinnen erhalten in diesem Kurs individuelle Informationen, die für sie im Rahmen des Integrationsprozesses relevant sind. Selbstverständlich ist auch persönliche und ausführliche Beratung bei uns kostenlos und unverbindlich.

Zusätzlich bieten wir für Kinder der Teilnehmerinnen bis zum Erreichen der Schulpflicht eine kostenfreie Kindernotbetreuung an. Diese Kindernotbetreuung wird von qualifizierten Betreuungskräften am Ort des Integrationskurses durchgeführt.

 

Wie ist der Ablauf?

Der Frauenintegrationskurs besteht aus insgesamt 1000 Unterrichtseinheiten (UE). Er setzt sich
zusammen aus 3 Modulen mit Sprachunterricht (900 UE) und einem Orientierungskurs (100 UE):

  • Basissprachkurs (300 UE)
    Ziel: Erwerb des Sprachniveaus A1
  • Aufbausprachkurs A (300 UE)
    Ziel: Erwerb des Sprachniveaus A2
  • Aufbausprachkurs B (300 UE)
    Ziel: Erwerb des Sprachniveaus B1
  • Orientierungskurs (100 UE)


Eine Teilnahme an den verschiedenen Kursabschnitten ist individuell möglich!  

 


Alle Informationen zu unserem Angebot haben wir für Sie in diesem Flyer zusammengefasst

 

Wenn Sie Fragen haben oder mehr über Abläufe und Inhalte wissen möchten, rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gern weiter!

 

 

 

 

Kommt dieses Angebot für Ihre Beratungskund*innen in Frage? Möchten Sie sich über Inhalte, Abläufe oder Zugangsvoraussetzungen informieren? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Ihre Ansprechpartner*innen:

Anja Glose
Tel.:  0201 88-72718
anja.glose@abeg.essen.de


Dana Statz         
Tel.:  0201 88-72262     
statz@abeg.essen.de    


Frank Vollmann
Tel.:  0201 88-72766
vollmann@abeg.essen.de