Kompetenzzentrum für Neuzugewanderte

An wen richtet sich das Angebot?

Das Angebot richtet sich an anerkannte, erwerbsfähige Flüchtlinge aller Herkunftsländer,

  • die beim JobCenter Essen im Leistungsbezug stehen,
  • die eine berufliche Orientierung und Aktivierung anstreben,
  • die ihre Perspektiven nach Abschluss der Sprachförderung verbessern möchten oder
  • ein marktnahes Vermittlungscoaching benötigen.

 

Was ist das Hauptziel dieses Angebotes?

Das Hauptziel des Projekts ist es, Sie chancenorientiert zu aktivieren und Ihnen eine passende berufliche Perspektive zu eröffnen. Dabei möchten wir Ihnen helfen, Ihre berufliche Flexibilität und räumliche Mobilität weiterzuentwickeln sowie eine Selbstvermarktungsstrategie zu erarbeiten.

 

Welche Angebote gibt es?

Die Angebote der ABEG lassen sich wie folgt kategorisieren:

  • Projekteingangsphase im Rahmen eines ausführlichen Profilings
  • Seminare mit dem Ziel der beruflichen Aktivierung und Orientierung
  • Kommunikationstraining
  • Praktische Einsätze
  • Intensives Einzelcoaching
  • Vermittlungscoaching in Seminarform
  • Individuelles Jobcoaching
  • Optional Praktikum

 

Wie sind die zeitlichen Rahmenbedingungen?

Sie erhalten zu Beginn einen individuellen Zeitplan über die Anzahl an Präsenzstunden sowie deren Aufteilung auf Wochentage, Uhrzeiten sowie Durchführungsorte.

Übliche Präsenzzeiten sind

  • 30 Stunden pro Woche, wenn Sie an allen Modulen des Projektes teilnehmen
  • 1 Termin pro Woche, wenn Sie in ein Einzelcoaching wechseln

 

Sie können insgesamt für die Dauer von 6 Monate an diesem Angebot teilnehmen. Den genauen Beginntermin legen wir gemeinsam mit Ihnen fest.

Projektbeginn: 01.02.2018
Projektende:

31.01.2019


Alle Informationen zu unserem Angebot haben wir
für Sie in diesem Flyer zusammengestellt.

 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Karolin Bovenkerk
Sozialpädagogische Fachkraft/Koordinatorin der Projektangebote
Tel.: 0201 88722-07 
 

Sabine Mohr-Erdsack
Produktverantwortung MAT
Tel: 0201 88722-89
Fax: 0201 88722-99