Zentrum zur beruflichen Integration und Sprache

An wen richtet sich das Angebot?

Bei der Zielgruppe des Projekts handelt es sich insbesondere um:

  • über 25-jährige, asylberechtigte und anerkannte erwerbsfähige Flüchtlinge (egal welcher Herkunft) sowie
  • deren Angehörige, die im Rahmen des Familiennachzuges nach Deutschland gekommen sind und eine Arbeitserlaubnis nach § 27 Abs. 5 AufenthG besitzen,
  • welche die Voraussetzungen des § 7 SGB II erfüllen und im Leistungsbezug des JobCenter Essen stehen.

 

Was ist das Hauptziel dieses Angebotes?

Ziel des Modellprojektes ist es, mit Unterstützung durch individuelle und passgenaue Angebote jedem einzelnen die schnellstmögliche Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen und eine adäquate berufliche Perspektive zu eröffnen.

Dabei sollen die Motivation gesteigert, berufliche Flexibilität und räumliche Mobilität entwickelt sowie Selbstvermarktungsstrategien erarbeitet werden. Im Projekt wird insbesondere Wert darauf gelegt, dass berufsbezogene Sprachkenntnisse vermittelt bzw. trainiert werden.

 

Welche Angebote gibt es?

Die Angebote der ABEG lassen sich wie folgt kategorisieren:

  • Projekteingangsphase zur Identifizierung der individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten
  • Seminare mit dem Ziel der beruflichen Aktivierung und Orientierung
  • Assessment-Center zur Feststellung der Potenziale und Kompetenzen
  • Berufsbezogenes Kommunikationstraining
  • Individuelles Einzelcoaching
  • Besondere Angebote für Frauen
  • Praktische Einsätze
  • Vermittlung in Arbeitserprobungen und in den Arbeitsmarkt       

 

Wie sind die zeitlichen Rahmenbedingungen?

Die Teilnahme ist im Rahmen folgender Zeitmodelle möglich:

  • Vollzeit (30 Stunden wöchentlich)
  • Flexible Teilzeit (Stundenanzahl wöchentlich nach Vereinbarung)
  • Einzelcoaching (wöchentlich ein Termin)

 

Das Zeitmodell wird individuell im Rahmen der Projekteingangsphase vereinbart.

Eine Teilnahme ist insgesamt für die Dauer von 6 Monaten möglich. Der genaue Beginntermin wird gemeinsam mit dem Teilnehmenden festgelegt.

 

Projektbeginn: 01.05.2019
Projektende:

30.04.2021


Alle Informationen zu unserem Angebot haben wir
für Sie in diesem Flyer zusammengestellt.

 

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Karolin Bovenkerk
Sozialpädagogische Fachkraft/Koordinatorin der Projektangebote
Tel.: 0201 88722-07 
 

Sabine Mohr-Erdsack
Produktverantwortung MAT
Tel: 0201 88722-89
Fax: 0201 88722-99