Großer Andrang bei der "Langen Nacht der interkulturellen Berufsberatung"

Großer Andrang bei der "Langen Nacht der interkulturellen Berufsberatung"

Großer Andrang bei der "Langen Nacht der Interkulturellen Berufsberatung"

Rund 30 Ansprechpartner/-innen verschiedener Essener Institutionen machten am 6. Oktober 2017  bei der „Langen Nacht der interkulturellen Berufsberatung“ Spätschicht für die Zukunftschancen von Menschen mit Flucht- und Zuwanderungsgeschichte.

Das bundesweit einmalige Veranstaltungsformat fand zum inzwischen dritten Mal im Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI) in Essen im Rahmen der Talenttage Ruhr statt. Die Arbeit & Bildung Essen sowie deren Schwestergesellschaft - die Bfz-Essen GmbH - unterstützten die Aktion mit Dolmetscher/-innen. Außerdem waren die Agentur für Arbeit sowie das JobCenter Essen, die Boje, der CJD Essen, das CVJM Essen Sozialwerk, die Jugendberufshilfe Essen sowie die Universität Duisburg-Essen vertreten.

Besucher/-innen erhielten nicht nur eine Beratung durch erfahrene Expert(inn)en in mehreren Sprachen. Sie hatten zudem die Möglichkeit, ein kostenloses professionelles Bewerbungsfoto machen zu lassen.

Insgesamt rund 400 Interessierte besuchten die Veranstaltung. Mehr als 150 persönliche Beratungsgespräche wurden geführt. Zeitweise musste der Einlass aufgrund der begrenzten Kapazitäten unterbrochen werden.

Weitere Infos sowie detaillierte Ergebnisse finden Sie hier...